Hoppingtouren

Die Nachfrage nach Führungen ist groß. Doch oft lohnt es sich für kleinere Gruppen, wie z. B. Familien oder Firmen, nicht, direkt einen ganzen Bus zu buchen. So entstand die erste Hoppingtour. 
Die Besonderheit dieser Angebote ist, dass sie an unterschiedlichen Orten stattfinden.  Zu den einzelnen Stationen wird nach einer kurzen Pause mit dem eigenen PKW oder Fahrrad gehoppt“. Natürlich erhalten Sie von uns genaue Wegbeschreibungen oder die entsprechende Adresse für Ihr Navi. An jeder Station erwartet Sie eine Kurzführung von ca. 40 Minuten


Jede Teilführung dauert ca. 40 Minuten. Dann wird je nach Verkehrsmittel eine Zeitspanne von 30 - 45 Minuten für das Hoppen zum nächsten Ort eingeplant. Wichtiger Hinweis: Der Transfer von Ort zu Ort mit dem eigenen PKW, Motorrad oder Fahrrad etc. findet auf eigene Gefahr statt, es wird keine Haftung übernommen.  

 

Tagebauhopping 

Die Braunkohlegewinnung hat seit mehr als 100 Jahren große Auswirkungen auf unsere Region. Landschaften veränderten sich, Menschen siedelten um. Auf dieser Tour informieren wir Sie über  Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Region. 


Bild: Schloss Paffendorf©Rhein-Erft-Tourismus

Teil 1: Besuch des Schlosses Paffendorf

Kurze Außenbesichtigung von Schloss Paffendorf. Am Wochenende kann hier die Ausstellung über die  Gewinnung und Nutzung der Rheinischen Braunkohle des hiesigen Energieunternehmens besucht werden. In der Woche besichtigen wir den 7 ha großen Schlosspark. Dort sehen wir die in der Braunkohle nachgewiesenen Baum- und Straucharten und eine Sumpflandschaft wie zur Entstehung der Braunkohle. 

Bild: Tagebau Hambach©Astrid Machuj

Teil 2: Besuch des Forum :terra nova -  Tagebau Hambach in Elsdorf.

Hier erklärt Ihnen Ihre GästeführerIn vor Ort die Funktion des Tagebaus. Sie sehen die riesigen Schaufelrabagger im Einsatz und erfahren kurz und prägnant vieles rund um das Thema Kohle - forstwirtschaft- und landwirtschaftliche Rekultivierung - Ummsiedlung und vieles mehr. 

Bild: Manheim-Alt©Astrid Machuj

Teil 3: Besuch von Manheim-alt (so lange es noch geht) 

Im April 2019 wurde die Kirche entweiht - bald folgt der Abriss.
Der alte Ortsteil von Kerpen, der bereits im 9. Jahrhundert erwähnt wurde, muss dem Tagebau weichen. Wir besuchen ihn in der letzten Phase der Umsiedlung. 

 
Falls der Ort nicht mehr befahrbar ist, gibt es eine Alternative, über die wir zeitnah berichten. Wir informieren Sie auch anhand von Fotomaterial über die neu entstandene Ortschaft Manheim-neu.

Bild: rekultivierte Landwirtschaft©Susanne Kirsch

Dauer: ca. 3,0 Stunden 

Wer möchte, kann das Programm gegen einen Aufpreis ergänzen.
Auch hier haben wir einige Ideen, wie das Anfahren eines zweiten Aussichtspunktes, einer rekultivierten Landschaft oder eines in den 1950-er Jahren umgesiedelten Dorfes.

Gästeführerin: Astrid Machuj


Regio-Hopping

Die Kölner Bucht und der Tagebau sind im Moment Gesprächsthema. Mit dieser Tour möchten wir zeigen, dass wir weit mehr zu bieten haben als nur eines der größten Löcher der Welt. Viele Burgen und Schlösser prägten einst den Altkreis Bergheim und sind zum Teil noch heute imposante Zeugen der Geschichte. Die beiden scheinbar sehr verschiedenen Themen "Tagebau" und "Burgen und Schlösser" verbindet mehr als man denkt. Zum einen hat das tagebaubedingte Abpumpen des Wassers Auswirkungen auf die mächtigen Bauwerke, und zum anderen musste die eine oder andere Burg oder ein Schloss dem Bagger weichen.
Die Tour ist besonders geeignet für Menschen, die sich für den Tagebau und die Kultur interessieren.
Bild: Pavillon Park Schloss Paffendorf ©Roswitha Stock

Bild: Museum BERGHEIMAT©H. Murmann

1. Teil: Kurzführung im Museum BERGHEIMAT 

Das Museum BERGHEIMAT in der Bergheimer Fußgängerzone zeigt die lebendig inszenierte Sonderausstellung "Burgen, Schlösser, Rittersleut' im Altkreis Bergheim". In dem kleinen gemütlichen Kino
sehen wir einen 18-minütigen Film, in dem Zofe Brunhilde kurz, aber prägnant, 11 der schönsten Burgen und Schlösser vorstellt.  Der Rhein-Erft-Kreis ist eine der wasserburgenreichsten Regionen Deutschlands. Die vielgelobte Ausstellung bietet einen optimalen Einstieg ins Thema.

Bild: Schloss Paffendorf©Roswitha Stock

2. Teil: Besichtigung des Schlosses Paffendorf 

Es folgt die Außenbesichtigung von Schloss Paffendorf, eines der schönsten Wasserschlösser im Rhein-Erft-Kreis, verbunden mit einer Kurzführung durch den 7 ha großen Schlosspark. Hier wird auch das Schlossfräulein von Paffendorf aktiv - Achtung: das Gespenst sucht noch immer einen Mann.

Bild: Aussichtspunkt terra nova©Rhhein-Erft-Tourismus

3. Die Hopping-Tour endet am :terra  nova Zentrum am Tagebau Hambach in Elsdorf.

Hier erklärt Ihnen Ihre Gästeführerin vor Ort die Funktion des Tagebaus. Sie sehen die riesigen Schaufelrabagger im Einsatz und erfahren kurz und prägnant vieles rund um das Thema Kohle.

Besichtigung des Tagebaus Hambach am Aussichts-punkt Forum :terra nova in Elsdorf, auch unter dem Aspekt der Auswirkung der Braunkohle auf die Burgen und Schlösser der Region.

Bild: Blumenwiese©Bernd Küppers

Die Tour dauert ca. 3 Stunden.


Gästeführerin: Astrid Machuj